Service-Navigation

Suchfunktion

Das Leitbild der gemeinsamen Trägerstelle

Die gemeinsame Trägerstelle der vier Regierungspräsidien ist eine Serviceeinrichtung für die Schulen, die im Rahmen von geförderten Bildungsmaßnahmen ein AZAV-Zertifikat aufrechterhalten oder erwerben wollen.

Das oberste Ziel der gemeinsamen Trägerstelle ist es, Teilnehmerinnen und Teilnehmern die erfolgreiche Teilnahme an einer professionell durchgeführten Bildungsmaßnahme an einer staatlichen Schule zu ermöglichen und sie dadurch auf dem Weg in eine sozialversicherungspflichtige und zukunftfähige Beschäftigung zu unterstützen.

Die Schulen als Standorte verfolgen dieses Ziel auf der Basis des § 1 des Schulgesetzes für Baden-Württemberg in der Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages, konkretisiert in den jeweiligen Lehrplänen, die den einzelnen Bildungangeboten zugrunde liegen.

Die Schulen identifizieren und verfolgen Ziele der Schulentwicklung, um den individuellen Herausforderungen bei der Umsetzung Ihrer Aufgaben am Standort professionell zu begegnen.


Die gemeinsame Trägerstelle verfolgt dabei folgende grundsätzliche Qualitätsziele:

Die Trägerstelle arbeitet professionell mit Partnern zusammen. Partner der Trägerstelle sind sowohl die Schulen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Betriebe als auch die Einrichtungen der Kultusverwaltung sowie geldgebende Institutionen, insbesondere die Bundesagentur für Arbeit.

Zur Erreichung ...

  • ... erfasst sie Rückmeldungen von Partnern, wertet diese systematisch aus und leitet Maßnahmen ab.
  • ... pflegt sie aktiv den Kontakt zu Partnern, informiert diese frühzeitig über wichtige Neuerungen und reagiert verlässlich auf deren Anfragen.
  • ... unterstützt sie als Bindeglied zwischen den durchführenden Standorten und den anderen beteiligten Institutionen einen reibungslosen Ablauf zum Wohle der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Prozesse der gemeinsamen Trägerstelle sind auf die Anforderungen der Anspruchsberechtigten ausgerichtet. Sie sind effektiv und effizient gestaltet und werden auf Basis vorliegender Rückmeldungen weiterentwickelt.

Zur Erreichung ...

  • ... stellt sie Dokumente und unterstützendes Material für die sachgerechte und normkonforme Beantragung, Durchführung und Auswertung von Maßnahmen zur Verfügung.
  • ... sorgt sie für eine gute Erreichbarkeit und zeitnahe kompetente Bearbeitung der an sie herangetragenen Anliegen, um die Durchführung von Maßnahmen aktiv zu unterstützen.
  • ... vernetzt sie sich mit anderen Trägern mit dem Ziel der gegenseitig impulsierten Verbesserung der Prozesse und Angebote.

Die gemeinsame Trägerstelle unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Themenfeld der Schulzertifizierung tätig sind.

Zur Erreichung ...

  • ... führt sie regelmäßig allgemeine und spezielle Informationsveranstaltungen durch.
  • ... stellt sie Beratungs- und Austauschangebote für die für das Thema Verantwortlichen an den Standorten zur Verfügung, um vor Ort für Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine sichere Informationsbasis zu unterstützen.
  • ... arbeitet sie mit anderen Angeboten zur Schul- und Qualitätsentwicklung eng zusammen.

Die gemeinsame Trägerstelle arbeitet ressourcenschonend. Das betrifft sowohl die materiellen als auch die immateriellen Ressourcen.

Zur Erreichung ...

  • ... nutzt sie bestehende Strukturen der Schul- und Qualitätsentwicklung.
  • ... stellt sie sicher, dass Anforderungen durch die Zertifizierung geprüft und an der Stelle umgesetzt werden, die dies mit dem geringsten Aufwand und dem größten Nutzen kann.
  • ... erhebt und prüft sie die eingesetzen Mittel und die erreichten Erfolge, insbesondere in Bezug auf die angestrebten Ziele der erfolgreichen Unterstützung der Schulen bei der Vermittlung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Arbeitsmarkt.

Fußleiste